AsF Landeskonferenz 28./ 29.05.2022 in Bamberg

29. Mai 2022

Diskutieren, das Ringen um Gemeinsamkeiten und das Wählen einer neuen Vorstandschaft – die großen Themen der AsF Landeskonferenz in Bamberg am 28./ 29.05.2022.

Fangen wir mit den Wahlen an: Micky Wenngatz, die alte und neue Vorsitzende (52 von 54 Stimmen), wird weiter an der Spitze der AsF Bayern stehen und ihre große Erfahrung und ihr Herzblut für unsere Frauenthemen und unsere politischen Belange einsetzen. Als Beisitzerin wird weiter eine Genossin der AsF Oberfranken -Sigrid Behnke-Dewath (SPD Bamberg-Forchheim) – unsere Region unterstützen. Und ganz neu: Valentina-Amalia Dumitru (AsF Unterbezirk Bayreuth) wird als Fachbeisitzerin in den Resorts Integration und Migration ihr Wissen und ihre Kompetenz im Vorstand einbringen. Somit ist Oberfranken mit drei Genossinnen im Landesverband vertreten. Eine stolze Bilanz, wie ich meine.

Maria Noichl, Mitglied des europäischen Parlaments, hat mit Kampfgeist und Herz immer wieder Impulse gegeben und europäische Sichtweisen in die Konferenz getragen - und unter anderem auch daran erinnert, dass die CSU dem Grundgesetz bis heute nicht zugestimmt hat.

Grußworte von Andreas Starke (OB Bamberg), Ronja Endres (Vorsitzende der Bayern SPD mit Florian Brunn), Andreas Schwarz (MdB), Inge Aures (MdL) und nicht zuletzt auch von Anette Kramme, parlamentarische Staatssekretärin und Mitglied des Deutschen Bundestages aus Bayreuth und auch für Oberfranken in Berlin zeigen, dass die AsF in der Partei eine ernst zu nehmende Kraft ist und ihren Stellenwert erkämpft hat.

Es gibt jedoch noch viel zu tun. Die geplante Erhöhung der 450 € Jobs, Cat-Calling, Lohnungleichheit, die Abschaffung des § 218 StGB und sexuelle Übergriffe in jeglicher Form..... Nur eine kleine Auswahl der eingebrachten Anträge. Das beklagenswerte: Die Themen sind nicht neu. Immer wieder müssen sie neu eingebracht werden, immer wieder neu debattiert werden und in die Öffentlichkeit gebracht werden. Die erkämpften Verbesserungen reichen nicht. Wir dürfen nicht müde werden im Kampf um die Gleichstellung von Frauen und Männern.

Und so sind auch wir im Unterbezirk Bayreuth gefordert, das uns mögliche einzubringen und wach zu bleiben gegen Ungerechtigkeit und Ungleichheit. Gehen wir es an!

Freundschaft
Martina Waha
1. Vorsitzende AsF Bayreuth

Teilen